Allgemeine Merkmale der Abfallart Anstrichmittel

Anstrichmittel
Abfall Kategorie:
Sonderabfall
Zustand:
flüssig
Wirkungsgrad:
gefährlich
Abfallschlüssel:
08 01 11*
Abfall - Suchwörter:
Anstrich Mittel, Anstrichmittel, Mittel anstreichen, Lack entsorgen, Entsorgung Lacke, Acryl Harz Lacke entsorgen
ähnliche Abfälle:


Entsorgung:
Wo kann man Anstrichmittel entsorgen?
Wie entsorgen:
Wie kann man Anstrichmittel entsorgen?


Links zur Entsorgung:

Anstrichmittel

In flüssiger oder pastenartiger Form werden Anstrichmittel zumeist in Behältern aus Kunststoff aufbewahrt. Grundsätzlich lassen sie sich in drei Kategorien unterteilen, das sind die Dispersionsfarben, die Lacke sowie die Flüssigputze, des Weiteren wird danach unterschieden, ob die verwendeten Bindemittel organischer oder anorganischer Natur sind. Zu den anorganischen Binden zählen beispielsweise Zement oder gebrannter Kalk, sie kommen vor allem im Bauwesen zur Anwendung, im speziellen beim Verputzen von Wänden.

Die organischen Bindemittel wie Acrylharz finden sich vornehmlich in Lackfarben, organische Öle werden in den klassischen Ölfarben verwendet. Für die Dispersionsfarben werden als Bindemittel vor allem Kunststoffe wie zum Beispiel das Acrylat-Polymere verwendet. Außer den Bindemittel sind in den Anstrichmitteln zusätzlich Farbmittel, die oftmals auch einzeln zu erwerben sind und einer weißen Farbe nach belieben zugemischt werden können, als alternative zu normalen Farbmitteln werden jedoch auch oftmals Pigmente, die aus Metallen gewonnen werden, für die Farbgebung eingesetzt. Für die bessere Verarbeitung sind weitere Füllstoffe sowie Verdickungs- und Konservierungsmittel beigemischt.

Als Abfall sind Anstrichmittel also als Chemikalien zu bewerten. Je nach Zusammensetzung können darin Kunststoffe, organische Stoffe, Metalle sowie Mineralien enthalten sein, zudem kommt der Abfall des Aufbewahrungsbehälters aus Kunststoff und etwaiger darauf befestigter Etiketten aus Papier zur Abfallmenge hinzu.
Ich möchte Anstrichmittel entsorgen