Allgemeine Merkmale der Abfallart Autoreifen

Autoreifen
Abfall Kategorie:
Mischabfall
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
ungefährlich
Abfallschlüssel:
16 01 03
Abfall - Suchwörter:
Auto Reifen, Autoreif, Autoreifen, Reifen, Auto, Entsorgung Autoreifen, Autoreif entsorgen, alter Autoreifen, kaputter Autoreif
ähnliche Abfälle:


Entsorgung:
Wo kann man Autoreifen entsorgen?
Wie entsorgen:
Wie kann man Autoreifen entsorgen?


Links zur Entsorgung:

Autoreifen

Ein Autoreifen besteht je nach Verwendungszweck aus unterschiedlichen Gummimischungen. In das Gummi eingebettet befindet sich die Karkasse, die für den Zusammenhalt und die Festigkeit des Reifens verantwortlich ist. Sie besteht aus mehreren Gewebeschichten, die entweder aus Metall- oder Kunstfasern gewoben sind. Den Abschluss des Reifens bildet die Wulst, welche mit Stahldrähten verstärkt ist und den Reifen in der Felge hält. Als Hauptbestandteil des Reifengummis lässt sich natürlicher oder synthetisch hergestellter Kautschuk identifizieren.

Der Naturkautschuk wird dabei aus dem Gummibaum gewonnen und ist ein organisches Polymer, der synthetische Kautschuk hingegen wird aus dem Grundstoff Erdöl bzw. Erdgas gewonnen. Diesem werden Füllstoffe in Form von Ruß, Kohlenstoff und Silikaten zugegeben, außerdem fügt man sogenannte Festigkeitsträger hinzu. Dies sind beispielsweise Nylon oder Stahl die im Mantel des Reifens für die entsprechende Steifigkeit und Robustheit sorgen. Außerdem finden sich noch einige Weichmacher wie Öle und Harze sowie zusätzliche Additive die beispielsweise der Vulkanisation oder dem Schutz vor dem Altern dienen.

Im Autoreifen findet man an Abfall also zunächst einmal das Metall aus der Wulst und der Karkasse, wobei diese alternativ auch Kunststoff enthalten kann. Die im Gummi verwendeten Weichmacher und Additive sind als Chemikalien zu betrachten.
Ich möchte Autoreifen entsorgen