Allgemeine Merkmale der Abfallart Batterie

Batterie
Abfall Kategorie:
Batterien
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
gefährlich
Abfallschlüssel:
20 01 33*
Abfall - Suchwörter:
Batterie, Batterien, Akku, Autobatterie, Zellen Batterie, Lithium Batterien, Batterien entsorgen, alte Batterien
ähnliche Abfälle:


Entsorgung:
Wo kann man Batterie entsorgen?
Wie entsorgen:
Wie kann man Batterie entsorgen?


Links zur Entsorgung:

Batterie

Die Batterie dient vor allem in zahlreichen tragbaren Geräten als Spannungsquelle. In ihr wird auf elektrochemische Weise Energie gespeichert bzw. chemische in elektrische Energie umgewandelt. Man unterscheidet sie entweder an der Bau- bzw. Zellengröße oder aber nach den Materialien, die in der Batterie verbaut wurden. Die Größen reichen hierbei von der kleinen Knopfzelle für Hörgeräte oder Uhren bis hin zu größeren Blockbatterien, bei denen üblicherweise mehrere Zellen in Reihe geschaltet werden, ähnlich wie bei der Autobatterie.

Die am häufigsten verwendete Chemikalienkombination ist hierbei wohl Zink und Kohle. Außerdem üblich sind Alkali, Lithium-Ionen, Lithium-Mangan, Blei, Zink-Luft, Nickel-Cadmium und andere mehr. Die verschiedenen Sorten unterscheiden sich dabei jeweils in der Stromkapazität der Einzelzellen, der Selbstentladungsrate sowie dem anwendbaren Temperaturbereich. Als äußerer Aufbau ist jeweils eine Hülle aus Metall vorhanden, die zumeist mit Papier- oder Kunststoffetiketten versehen ist, bei vielen wird jedoch auch direkt das äußere Metall bedruckt.

Abfalltechnisch betrachtet handelt es sich bei einer Batterie also zunächst einmal um eine Mischung von Chemikalien, die in einem Behälter aus Kunststoff und Metall untergebracht sind. Da die enthaltenen Säuren und gegebenenfalls Schwermetall in der Batterie sehr umweltschädlich sind, müssen diese nach Gebrauch bei entsprechenden Sammelstellen, die sich zum Beispiel in Super- und Elektromärkten finden, abgegeben werden.
Ich möchte Batterie entsorgen