Allgemeine Merkmale der Abfallart Blisterverpackungen

Blisterverpackungen
Abfall Kategorie:
Verpackungen
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
ungefährlich
Abfallschlüssel:
15 01 01
Abfall - Suchwörter:
ähnliche Abfälle:


Entsorgung:
Wo kann man Blisterverpackungen entsorgen?
Wie entsorgen:
Wie kann man Blisterverpackungen entsorgen?


Links zur Entsorgung:

Blisterverpackungen

Die Blisterverpackung dient bei Produkten im Handel dazu, den Gegenstand zwar sicher und eventuell sogar geschützt vor Nässe und Luft zu verpacken, andrerseits soll das Produkt gut sichtbar sein. Daher wird bei diesen Verpackungen der Gegenstand häufig vor einer Metall-, Papier- oder Kunststoffrückwand platziert und auf dieser dann auch fixiert. Als Deckel dient danach ein geformtes Kunststoffteil, das sich der Form des Gegenstandes anpasst. Unterschieden werden die Verpackungen anhand ihres Verschlussmechanismus. So gibt es zum einen Verpackungen, bei denen die Rückwand mit der Vorderseite durch Wärmezufuhr verschweißt wird, der Kunststoff schmilzt also und verbindet sich mit der anderen Hälfte.

Neben diesen sogenannten Schweißverpackungen gibt es auch noch die Klemm- und Heftverpackungen. Bei der Klemmverpackung wird die Vorderseite ebenfalls durch Hitze an den Rändern mit der Rückwand verbunden, jedoch nicht komplett fest. Es werden nur äußeren Teile der vorderen Form herum gebogen. Die Heftverpackung spart sich dagegen das Biegen und Erwärmen, hier wird das Folienpassstück einfach an der Rückseite mit Heftklammern festgetackert. Sehr weit verbreitet sind die Blisterverpackungen auch in der Arzneimittelindustrie, wo sie für das Verpacken von Tabletten benutzt werden.

Als Abfall fallen also vor allem Kunststoffe an, des Weiteren sind Metalle sowie Papier oder Pappe für die Verpackung im Einsatz.
Ich möchte Blisterverpackungen entsorgen