Allgemeine Merkmale der Abfallart Bodenbelag

Bodenbelag
Abfall Kategorie:
Mischabfall
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
ungefährlich
Abfallschlüssel:
17 05
Abfall - Suchwörter:

Bodenbelag

Der Bodenbelag wird in Gebäuden verlegt, um das Baumaterial darunter zu schützen aber auch die jeweiligen Ansprüche an Belastbarkeit, Komfort oder Schallschutz zu gewährleisten. Grob unterteilen kann man die Belagarten dabei zunächst einmal nach Textilen und nicht-textilen Belägen. Teppichböden sind dabei die Vertreter der Textilbeläge, was bedeutet dass sie aus Fasern bestehen. Dies können zum einen Wolle oder andere tierische oder pflanzliche Fasern sein, aber auch verschiedene Kunststofffasern.

Bei den nicht-textilen Bodenbelägen gibt es eine Fülle von Möglichen Stoffen die sich als Untergrund eignen. Zum einen gibt es die verformbaren und elastischen Beläge zu denen unter anderem PVC-Beläge, Linoleum oder Kork zählen. Ein weiterer Vertreter sind die Hartbeläge zu denen die meisten Holzböden wie Parkett, Dielen oder Laminat zählen. Diese werden jedoch zur Verbesserung der Widerstandsfähigkeit häufig mit Lacken oder Holzschutzmitteln behandelt und versiegelt. Als Vertreter der mineralischen Beläge sind als Beispiele Fliesen, Marmor oder Natursteine jeglicher Art zu nennen.

Der Abfall bei der Entfernung von Bodenbelag kann also sehr unterschiedlich sein. Von Mineralien über Holz und Kunststoff bis hin zu organischen Tier- und Pflanzenfasern ist hier alles denkbar. Hinzu kommen gegebenenfalls Chemikalien von etwaigen Verleimungen oder Imprägnierungen der Beläge.
Ich möchte Bodenbelag entsorgen