Allgemeine Merkmale der Abfallart Boiler

Boiler
Abfall Kategorie:
Altmetall
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
ungefährlich
Abfallschlüssel:
20 01 40
Abfall - Suchwörter:
ähnliche Abfälle:


Entsorgung:
Wo kann man Boiler entsorgen?
Wie entsorgen:
Wie kann man Boiler entsorgen?


Links zur Entsorgung:

Boiler

Der Boiler wird im Hausgebrauch als Wasserspeicher benutzt, der gleichzeitig dazu dient dieses für die weitere Verwendung zu erhitzen. Die Wassererhitzung geschieht dabei entweder elektrisch oder auch mit Gas, in neueren Modellen wird zudem Solarenergie für die Erwärmung des Wassers benutzt. Der Wasserspeicher besteht aus Edelstahl und ist mit einem isolierenden Mantel umgeben, um die Wärmeabgabe an die Umwelt nach dem Erhitzen zu verhindern.
Im inneren des Speichers befindet sich das Heizrohr in dem der Heizleiter verbaut ist, der durch elektrischen Widerstand die Wärme erzeugt. Das Heizrohr ist zumeist aus Kupfer oder Kunststoff, kann jedoch auch aus Edelstahl oder verzinktem Stahlblech gefertigt sein. Des Weiteren finden sich noch Sensoren für die Temperatur im Inneren, die für die Einstellung und Überwachung des korrekten Betriebes verantwortlich sind.

So wird beispielsweise einmal täglich das Wasser automatisch auf über siebzig Grad erhitzt um etwaige Bakterien und andere Krankheitserreger abzutöten.
Als Abfall des Boilers bleiben also vor allem die Metalle des Wasserspeichers sowie der Heiz- und Leitungselemente zurück. Etwaige Elektronik- und Computerbausteine zur Steuerung der Anlage können zudem Kunststoffe und Chemikalien beinhalten. Da manche Modelle unter großem Druck stehen ist bei der Demontage von Boiler Vorsicht geboten, das gilt auch und vor allem für die älteren Modelle mit Gasheizung.
Ich möchte Boiler entsorgen