Allgemeine Merkmale der Abfallart Chrom

Chrom
Abfall Kategorie:
Sonderabfall
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
ungefährlich
Abfallschlüssel:
19 12 02
Abfall - Suchwörter:
ähnliche Abfälle:


Entsorgung:
Wo kann man Chrom entsorgen?
Wie entsorgen:
Wie kann man Chrom entsorgen?


Links zur Entsorgung:

Chrom

Das chemische Element Chrom ist ein silberweiß glänzendes und sehr hartes Schwermetall. Es ist gut schmiedbar und dehnbar. In der Natur findet man es zumeist in Form von Chromerz, entweder als Chromit oder weniger häufig als Krokoit. Durch die unterschiedlichen Farben, die Chrom bei der Verbindung mit anderen Stoffen einnimmt, wird es oftmals in Farben und Lacken verwendet. Am bekanntesten sind hier sicherlich verchromte Autoteile wie beispielsweise Aluminiumfelgen oder auch Zierstreifen. Eine weitere industrielle Verwendung findet sich bei der Herstellung von Legierungen, die besonders hitze- und korrosionsbeständig sind, beispielsweise für Werkzeuge aus Chrom-Vanadium-Stahl.

Eine zusätzlich Nutzung besteht in der Verwendung als Korrosionsschutzmittel in Kühlsystemen, wobei die dort verwendeten Chromverbindungen sehr giftig sind. Ebenso wird es beim Gerben von Leder in Form eines Salzes verwendet, als auch in Katalysatoren um chemische Reaktionen auszulösen oder zu beschleunigen.

Außerdem ist Chrom ein wichtiges Spurenelement für den menschlichen Körper. Der Bedarf liegt dabei unter einem Milligramm am Tag und ist unter anderem wichtig für die Funktionen des Stoffwechsels, der körpereigene Eiweißproduktion sowie der Schilddrüse. Es kommt beispielsweise in Fleischprodukten und Hülsenfrüchten, aber auch in Schokolade, Käse oder Vollkornprodukten vor. Da Chrom zumeist nur in Verbindungen auftritt ist es entweder als Metallabfall oder als Chemikalie einzustufen.
Ich möchte Chrom entsorgen