Allgemeine Merkmale der Abfallart Dichtungsmasse

Dichtungsmasse
Abfall Kategorie:
Mischabfall
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
ungefährlich
Abfallschlüssel:
08 04 10
Abfall - Suchwörter:

Dichtungsmasse

Um Spalten und Fugen und Ritzen luft- und wasserdicht zum machen wird gemeinhin Dichtungsmasse verwendet. Dabei handelt es sich um einen Werkstoff der direkt mittels einer Kartusche in die abzudichtenden Fugen gespritzt wird. Beim Kontakt mit der Luft wird die Masse fest, bleibt jedoch dauerhaft elastisch oder plastisch. Dies ist wichtig damit der Werkstoff auf Dauer an den Flanken der Fugen haften bleibt. Als natürliche Dichtungsmasse wurden schon seit der Antike Harze oder Bienenwachs benutzt. Heutzutage haben moderne Werkstoffe zumeist eine Acryl- oder Silikonbasis. Sie werden nach Anwendung, mechanischen Verhalten, der chemischen Zusammensetzung und Reaktivität unterschieden.

Der wohl bekannteste Werkstoff ist hierbei wohl das Silikon, welches eine hohe Resistenz gegen Umwelteinflüsse wie Hitze, Nässe und Sonnenlicht besitzt. Außerdem haftet es an den meisten Baumaterialien problemlos, wodurch es in großem Umfang für den Innenausbau von Gebäuden, vor allem auch für die Sanitäranlagen verwendet wird. Andere Stoffe, die als Dichtungsmasse verwendet werden, können als Basis Polysulfiden, silanmodifizierten Polymeren, Polyurethan, Butylkautschuk oder andere Chemikalien verwenden.

Alle modernen Dichtstoffe, die in der Industrie, sei es in Häusern, Autos, Flugzeugen oder im Anlagenbau, verwendet werden, besitzen eine chemische Basis. Als Abfallart sind sie also als Chemikalien zu betrachten.
Ich möchte Dichtungsmasse entsorgen