Allgemeine Merkmale der Abfallart Felgen

Felgen
Abfall Kategorie:
Altmetall
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
ungefährlich
Abfallschlüssel:
20 01 40
Abfall - Suchwörter:
ähnliche Abfälle:


Entsorgung:
Wo kann man Felgen entsorgen?
Wie entsorgen:
Wie kann man Felgen entsorgen?


Links zur Entsorgung:

Felgen

Als Felge wird im allgemeinen das eigentliche Rad eines Autos, Motorrades, Lkws oder eines Fahrrades, ohne den umgebenden Reifen, bezeichnet, und sie können aus unterschiedlichen Materialien gefertigt sein. Beim Auto bestehen sie üblicherweise aus einem Leichtmetall, vorwiegend Aluminium, oder Stahl, also einer Eisenlegierung. Zweitere Variante ist im Preis meist günstiger, macht jedoch optisch einen nicht so schönen Eindruck wie die Felgen aus Leichtmetall. Bei den Lastkraftwagen kommt zumeist Stahlguss als Werkstoff für die Räder zum Einsatz, der außer Eisen noch andere Stoffe innerhalb der Legierung beinhalten kann, dies wären zum Beispiel Silizium, Kohlenstoff, Mangan, Nickel, Chrom und andere, also hauptsächlich Metalle.

Eine neuere Entwicklung bei Motorrädern ist die Verwendung von Carbon- oder Kevlarfelgen, diese bestehen im Falle von Carbon aus Kohlenstofffasern eingewebt in einen Kunststoff, beim Kevlar verwendet man ebenfalls Kunststoff und erstellt daraus ein dichtes Stoffgewebe. Auch bei Fahrrädern finden Räder aus Carbon ihre Anwendung, vor allem im sportlichen Bereich beim Mountainbike oder Rennrädern. Das Standardmaterial ist jedoch Aluminium, welches Stahlfelgen bei Fahrrädern fast vollständig verdrängt hat.

Aus Abfallsicht fallen bei Felgen also je nach Bauart am häufigsten Metalle in Form von Aluminium- und Stahllegierung an. Bei den Spezialrädern aus Kevlar und Carbon handelt es sich hingegen um Kunststoff bzw. Kohlenstoffverbindungen.
Ich möchte Felgen entsorgen