Allgemeine Merkmale der Abfallart Fensterrahmen

Fensterrahmen
Abfall Kategorie:
Holz A IV
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
gefährlich
Abfallschlüssel:
17 02 04*
Abfall - Suchwörter:

Fensterrahmen

Der Fensterrahmen dient der Befestigung eines Fensterglases in Gebäuden. Er ist als alleinstehendes Bauteil des Hauses zu sehen, jedoch fest mit diesem verbunden. Dafür wird der sogenannte Blockrahmen oder Zargenrahmen in die Fensteröffnung eingebaut. Nach außen hin sichtbar wird zusätzlich ein Blendrahmen angebracht um die Fassade zu verschönern. An den Fensterrahmen selbst werden dann die Flügelrahmen angebracht, die die eigentliche Fensterscheibe enthalten und zumeist beweglich sind.

Die einzelnen Rahmenteile sind üblicherweise verleimt, zur Fixierung und Abdichtung des Fensterglases im Rahmen wird für gewöhnlich Fensterkitt verwendet. Das am häufigsten verwendete Material für Fensterrahmen war früher vorwiegend Holz, heutzutage werden jedoch meist Kunststoffrahmen verbaut, wobei hier zur Verstärkung der Konstruktion häufig Stahl, Aluminium oder Glasfasern in den Rahmen eingebaut werden.

Andere Arten von Fenstern bestehen nur aus Aluminium, Stahl oder andere Eisenverbindungen, in den meisten Fällen wird jedoch auch hier eine Mischung von beispielsweise Aluminium und Holz verwendet, als Dichtung das Verschließen der Fenster wird häufig ein Dichtungsgummi eingesetzt, Schaumstoff war jedoch früher auch üblich.

Mögliche Abfälle sind also Holz, Kunststoff und unterschiedliche Metalle, dazu kommt Gummi oder anderer Kunststoff für die Dichtungen sowie Chemikalien, zum Beispiel Silikon, von der Fensterfixierung. Auch der Leim für den Zusammenhalt der einzelnen Rahmenelemente ist als chemische Substanz zu sehen.
Ich möchte Fensterrahmen entsorgen