Allgemeine Merkmale der Abfallart Fussbodenbelag

Fussbodenbelag
Abfall Kategorie:
Mischabfall
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
ungefährlich
Abfallschlüssel:
20 02 02
Abfall - Suchwörter:
ähnliche Abfälle:


Entsorgung:
Wo kann man Fussbodenbelag entsorgen?
Wie entsorgen:
Wie kann man Fussbodenbelag entsorgen?


Links zur Entsorgung:

Fussbodenbelag

Für Schutz und Komfort wird in Wohnungen und Häusern üblicherweise ein Fußbodenbelag verlegt. Diesen kann man anhand des verwendeten Materials kategorisieren. Als Erstes sind hier die Textilen Beläge zu nennen. Die Teppichböden sind in vielen Varianten erhältlich und werden aus pflanzlichen Fasern wie Baumwolle, Jute oder Hanf, synthetischen Fasern wie Polypropylen, Polyester und anderen sowie aus cellulosem Fasermaterial wie Zellwolle und Viskose hergestellt. Linoleum, Laminate und PVC-Böden zählen hingegen zu den Bodenbelägen aus Kunststoff.

Dem gegenüber stehen die Fußbodenbeläge aus Naturstoffen, einige Beispiele sind Bambusparkett, Varianten aus Kork sowie Kautschuk oder aus Ziegenhaaren. Ein weiterer Rohstoff für Boden ist Holz. Dieser kommt vor allem als Parkett zum Einsatz, ob als massive Holzdiele oder bei Furnierböden, Parkett oder in Form von Paneelen. Die letzte Kategorie sind mineralische Beläge, zu denen beispielsweise Marmor, Granit, Naturstein, Beton oder auch die Fliesen gehören. Diese haben den Vorteil, das sie leicht und einfach zu reinigen sind und auch die Nassreinigung kein Problem darstellt, im Gegensatz zu Teppichböden beispielsweise, die bei größerer Verschmutzung eine besondere Behandlung benötigen.

Entfernt man den Fußbelag wieder können zum einen als Abfall also natürlich organische Stoffe aus Holz-, Pflanzen- oder Tierfasern anfallen, oder es handelt sich um chemisch hergestellte Kunststoffbeläge bzw. natürliche Mineralien.
Ich möchte Fussbodenbelag entsorgen