Allgemeine Merkmale der Abfallart Gartenabfall

Gartenabfall
Abfall Kategorie:
Gartenabfälle
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
ungefährlich
Abfallschlüssel:
20 02 01
Abfall - Suchwörter:
ähnliche Abfälle:


Entsorgung:
Wo kann man Gartenabfall entsorgen?
Wie entsorgen:
Wie kann man Gartenabfall entsorgen?


Links zur Entsorgung:

Gartenabfall

Gartenabfälle fallen vor allem bei der Pflege von Pflanzen, vornehmlich Laubbäumen und Sträuchern, an. So werden beispielsweise die Äste gekürzt, die dann samt Blättern als Abfall entsorgt werden müssen. Gleiches gilt für abgeschnittene Zweige von Sträuchern, aber auch die Überreste beim Rasenmähen zählen zu den Gartenabfällen. Sofern komplett entfernte Sträucher, Bäume oder auch Wurzeln eine gewisse Maximalgröße nicht überschreiten können diese im Ganzen entsorgt werden. Diese Maximalgröße liegt bei einer Länge von einem Meter und einem Durchschnitt von 15 Zentimetern. Sollte der Abfall also zu groß in seinen Abmessungen sein, muss er zuvor zerkleinert werden, hierfür können spezielle Gartenhäcksler verwendet werden, die zum Teil auch in Bau- und Gartenmärkten ausgeliehen werden können.

Außer dem Schnittabfall von Sträuchern und Bäumen zählen aber auch andere Pflanzenreste wie Obst, Gemüse, Samen, Blumen und andere Zierpflanzen zum Gartenabfall. Diese werden im heimischen Privatgarten zumeist auf dem Komposthaufen gelagert und können im Frühjahr bei der Bestellung des Bodens als Dünger untergemischt werden.

Als Abfallart im Garten entstehen also biologische organische Stoffe, die in ihrer weiteren Verwendung zumeist in der Industrie als Brennstoff dienen, entweder durch die direkte Verbrennung oder durch die Verwendung bei der Produktion von Biogas, oder aber im heimischen Gebrauch als Humus bzw. Dünger verwendet werden können.
Ich möchte Gartenabfall entsorgen