Allgemeine Merkmale der Abfallart Heizkessel

Heizkessel
Abfall Kategorie:
Altmetall
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
gefährlich
Abfallschlüssel:
16 02 09*
Abfall - Suchwörter:
ähnliche Abfälle:


Entsorgung:
Wo kann man Heizkessel entsorgen?
Wie entsorgen:
Wie kann man Heizkessel entsorgen?


Links zur Entsorgung:

Heizkessel

Ein Heizkessel wird benötigt, um Energie zu erzeugen, die sodann in der Lage ist, ein zentrales Heizsystem einer Wohnung oder einer Firma zu erwärmen. Dieses System gestaltet sich sehr kompliziert und es wird hierzu nicht nur eine Menge an Metallen benötigt, die Heizkessel besitzen auch alle eine elektronische Regeleinheit. Diese Tatsache verdeutlicht, dass bei einem Heizkessel, der entsorgt werden muss, eine Menge an Abfallstoffen entsteht.

Der Körper eines Heizkessels wird aus Metall gefertigt, das meist mit einer feuerfesten Beschichtung versehen wird. Nun besitzen Heizkessel auch noch Ventile, die aus Plastik oder Kunststoff hergestellt wurden und deren Dichtungen aus Gummi bestehen. Zusätzlich werden alle Heizkessel elektronisch geregelt, woraus ersichtlich wird, dass hier auch noch elektronische Bauteile in Form von Platinen und Leiterplatten anfallen. Diese elektronische Einheit muss an den Strom angeschlossen werden und aus diesem Grund fallen auch noch Stromkabel als Abfallprodukt an. Damit ein Heizkessel das Wasser bis zur gewünschten Temperatur aufheizen kann, benötigt jeder Heizkessel einen Brennraum. Dieser wird meistens aus Stahl oder aus feuerfestem Gusseisen produziert.

Nachstehend möchten wir die einzelnen Abfallprodukte noch einmal zusammenfassen:

Metall
Feuerfeste Beschichtung
Plastik
Kunststoff
Gummi
Platinen (kann Platin und Beryllium enthalten)
Leiterplatten
Kupfer
Stahl/Eisen
Glas wird bei dem einen oder anderen Kessel zur Abdeckung der Steuereinheit verwendet
Ich möchte Heizkessel entsorgen