Allgemeine Merkmale der Abfallart Kupfer

Kupfer
Abfall Kategorie:
Altmetall
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
ungefährlich
Abfallschlüssel:
17 04 01
Abfall - Suchwörter:

Kupfer

Je nachdem für welchen Zweck das Kupfer verwendet wurde, fallen beim Abfallprodukt Kupfer noch viele weitere Zusatzstoffe an. Kupfer wird zum Beispiel als Schmuck oder für das Gießen von Münzen verwendet. Durch seine gute elektrische Leitfähigkeit wird Kupfer sehr gerne in Stromkabeln verwendet. Aber auch bestimmte Legierungen werden mit Kupfer ausgeführt. Um also die Abfallstoffe definieren zu können, die beim Kupfer anfallen, muss erst einmal definiert werden, wofür das Kupfer verwendet wurde.

Wurde das Kupfer für Münzen verwendet, so befinden sich noch die nachstehenden Stoffe in den Münzen:

Zink
Aluminium
Zinn

Bei den Legierungen wird das Kupfer oftmals sehr stark mit Nickel vermischt, worauf hin dann eine eher weißliche Substanz entsteht. Für stromführende Oberleitungen wird gerne Berylliumkupfer verwendet. Dieses besteht aus Kupfer, Beryllium und Cobalt. Wenn nun reines Kupfer als Abfallprodukt entsteht, so sind auch in diesem Fall noch weitere Abfallstoffe enthalten, denn Kupfer wird auf extrem aufwendige Art und Weise produziert.

Im Anfangsstadium befinden sich noch weitere Stoffe, die mit Hilfe von Zusatzstoffen wie Quarz, das reine Kupfer entstehen lassen. Trotz allem befinden sich in jeder Kupferart noch Edelmetalle wie Silber und Gold, die neben Metallen wie Eisen und Zink auftauchen.

Hier noch einmal eine Zusammenfassung:

Kupfer
Quarz
Silber
Gold
Eisen
Zink
Ich möchte Kupfer entsorgen