Allgemeine Merkmale der Abfallart Lumpen

Lumpen
Abfall Kategorie:
Altkleider
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
ungefährlich
Abfallschlüssel:
19 12 08
Abfall - Suchwörter:
ähnliche Abfälle:


Entsorgung:
Wo kann man Lumpen entsorgen?
Wie entsorgen:
Wie kann man Lumpen entsorgen?


Links zur Entsorgung:

Lumpen

Der Begriff Lumpen wird im Allgemeinen für zwei Dinge verwendet: in der Schweiz steht er für einen Putzlappen und ansonsten wird der Begriff für einen Stofffetzen verwendet. Das verdeutlicht, dass die beim Lumpen entstehenden Abfallstoffe extrem vielfältig sein können.

Fangen wir beim Stofffetzen an, so kommen hier alle Arten von Textilien in Frage: Wolle, Baumwolle, Leinen und alle daraus weiter entwickelten Stoffe:

Polyester
Jersey
Seide
Nylon

Aber auch hochwertigere Stoffe wie Leder oder Latex können zu einem Lumpen degradiert werden. Ferner können sich an einem Stofffetzen noch diverse Teile wie ein Knopf oder ein Reißverschluss befinden. In diesem Fall treten dann noch Plastik und Metall als Abfallsstoff auf.

Ein Lumpen, der zum Putzen verwendet wird, besteht ebenfalls aus Stoff, allerdings verstärkt aus einem künstlich hergestellten Stoff. Besonders beliebt sind heutzutage die sogenannten Mikrostoffe, die Staub extrem schnell und sicher aufsaugen können. Diese werden aus Vliesfasern oder sonstigen Microfasern gefertigt. Aber auch Frottee und Cord wird gerne zur Herstellung von Lumpen verwendet. Extrem umweltfreundlich ist die Verwendung von Altkleidern, um Lumpen herzustellen. Diese dürfen dann keinen Reißverschluss oder Knöpfe enthalten, da dies beim Putzen nur stören würde.

Halten wir also mal fest, was bei einem Lumpen alles an Abfallstoffen entstehen kann:

Textilien aller Art wie Wolle
Baumwolle
Leinen
Seide
Polyester
Satin
Jersey
Nylon
Künstliche Stoffe wie Vlies
Microfasern
Ich möchte Lumpen entsorgen