Allgemeine Merkmale der Abfallart Mineralöl

Mineralöl
Abfall Kategorie:
Altöl
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
gefährlich
Abfallschlüssel:
13 05 02*
Abfall - Suchwörter:

Mineralöl

Mineralöl wird durch Destillation aus Braun- und Steinkohle, Torf, Erdöl und Holz
hergestellt. Für uns besser bekannt als Benzin, Diesel und Heizöl. Mineralöl wird
hauptsächlich für Treibstoffe, Schmier- und Heizstoffe verwendet. In normalen Haushalten
sind dies meist Verbrauchsstoffe, deshalb müssen sie nicht entsorgt werden. Das Auto
verbraucht Benzin oder Diesel, ist es leer, wird nachgetankt. In größeren Industrie oder
Fabriken kommt jedoch wesentlich mehr Mineralöl zum Einsatz, zum Beispiel zur
Verwendung von Motorenöl. Während der Verwendung kann eine Menge von zusätzlichen
Schadstoffen entstehen. Diese sind nicht nur schädlich für die Umwelt, sondern auch für den menschlichen Organismus.

Hautkontakt mit gebrauchtem Motoröl ist unbedingt zu vermeiden, aufgrund der toxikologischen Eigenschaften. Sie können somit nicht in gleicher Form weiter verwendet werden, sondern werden erst entsorgt und dann recycelt. Um also die nötige Sicherheit und Schonung der Umwelt zu gewährleisten, müssen Mineralöle fachgerecht entsorgt werden. Dafür gibt es spezielle Firmen, die sämtliche Altöle entsorgen und verwerten. Dazu gehören neben Getriebe- und Hydraulikölen, auch Diesel und Petroleum.

Für die Aufbereitung und Wiederverwendung von Mineralölen gibt es verschiedene, teils komplizierte und hochmoderne Techniken und Möglichkeiten. Eine davon ist die Aufbereitung von Grundölen, die für neue Schmierstoffe verwendet werden.
Ich möchte Mineralöl entsorgen