Allgemeine Merkmale der Abfallart Plexiglas

Plexiglas
Abfall Kategorie:
Kunststoff / Plastik
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
ungefährlich
Abfallschlüssel:
17 02 03
Abfall - Suchwörter:
Plexiglas, Plexi Glas, Plexiglas entsorgen, Plexiglas Reste wegwerfen; Entsorgung Plexiglas
ähnliche Abfälle:


Entsorgung:
Wo kann man Plexiglas entsorgen?
Wie entsorgen:
Wie kann man Plexiglas entsorgen?


Links zur Entsorgung:

Plexiglas

Plexiglas ist sozusagen das Kurzwort für Polymethylmethacrylat. Plexiglas ist ein
glasähnlicher Kunststoff. Oftmals wird es auch als Acrylglas bezeichnet. Plexiglas ist
splitterfrei und natürlich viel leichter als Glas, deshalb findet es heute eine breite
Verwendung. Plexiglas kommt zum Beispiel bei Schutzbrillen zum Einsatz, aber auch bei
Elektrogeräten. Hier dienen sie hauptsächlich als Abdeckung. Im Baumarkt gibt es aber auch einzelne Plexiglasscheiben zu kaufen, die man unter anderem als Glasersatz bei Türen einsetzen kann. Bei diesen Einsatzgebieten wird das Plexiglas meist in seiner ursprünglichen Farbe belassen, es ist also durchsichtig. Eingefärbt wird es vor allem in der Zahnindustrie verwendet.

Prothesen sind beispielsweise auch aus Plexiglas gefertigt. Kleinere Produkte, wie zum Beispiel eine Schutzbrille können über den Restmüll entsorgt werden. Eine große Menge Plexiglas oder große Produkte, wie Dächer oder Teile von Treibhäusern müssen über den Wertstoffhof entsorgt werden, dort landet es auf dem Sperrmüll. Bei Treibhäusern kommt es wegen seiner guten Witterungsbeständigkeit und Alterungsbeständigkeit zum Einsatz, außerdem transmittiert es das Licht besser als normales Glas. Plexiglas als Teil eines Elektrogerätes wird mitsamt Gerät über den Elektroschrott entsorgt. Es sei denn, man macht sich vorher die Mühe und nimmt es auseinander. Dann gehört die Abdeckung in den Restmüll.
Ich möchte Plexiglas entsorgen