Allgemeine Merkmale der Abfallart Putzmittel

Putzmittel
Abfall Kategorie:
Sonderabfall
Zustand:
flüssig
Wirkungsgrad:
ungefährlich
Abfallschlüssel:
20 01 30
Abfall - Suchwörter:
Putzmittel, Putz Mittel, Mittel putzen, Putzmittel entsorgen, Reinigungsmittel, Mittel Reinigung

Putzmittel

Putzmittel werden verwendet um Geschirr zu säubern, Böden zu wischen, Fenster zu putzen
und so weiter. Oftmals hat man etliche Flaschen davon im Haushalt stehen. Für jeden Boden, Oberfläche oder Zimmer ein anderes. Normale Putzmittel wie Spülmittel oder Alles-Reiniger, landen eh mit dem Waschwasser in der Spüle oder in der Toilette, also alles im Abwasser.

Kleine Mengen davon, die zudem noch verdünnt sind, schaden der Umwelt in keinster Weise, auch wenn sie den Abfluss runtergespült werden. Hat man einfach zu viele Putzmittel im Haus, die zudem schon seit Jahren rum stehen, dann wird es etwas komplizierter mit der Entsorgung. Bestimmte Putzmittel wie zum Beispiel Chlorreiniger, sollte man nicht einfach in die Toilette kippen und runterspülen. Um der unsachgemäßen Entsorgung von giftigen oder schädlichen Putzmitteln vorzubeugen gibt es in einigen Städten so genannte Schadstoffmobile. Bei diesen Schadstoffmobilen können sämtliche Putzmittel die man nicht mehr benötigt, kostenfrei entsorgen.

[list=][/list]Stellt die Stadt oder die Gemeinde kein Schadstoffmobil zur Verfügung, dann können Putzmittel oder Reste von Putzmitteln beim ansässigen Wertstoffhof abgegeben werden. Oftmals gibt es auch Sammelstellen für Problemstoffe oder Problemmüll. Wo sich diese oder auch der Wertstoffhof befinden, erfährt man beim jeweiligen Bürgeramt oder im Entsorgungs- beziehungsweise Abfallkalender.
Ich möchte Putzmittel entsorgen