Allgemeine Merkmale der Abfallart PVC Abfälle

PVC Abfälle
Abfall Kategorie:
Mischabfall
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
ungefährlich
Abfallschlüssel:
20 02 02
Abfall - Suchwörter:
PVC Abfälle, Abfall PVC, PVC entsorgen, Entsorgung PVC Abfall, PVC Reste
ähnliche Abfälle:


Entsorgung:
Wo kann man PVC Abfälle entsorgen?
Wie entsorgen:
Wie kann man PVC Abfälle entsorgen?


Links zur Entsorgung:

PVC Abfälle

PVC-Abfälle sind so genannte Problemabfälle. Solange sie nur auf einer Mülldeponie lagern,
kann nichts weiter passieren. Durch ihre stabile chemische Verbindung, verrotten PVC-Abfälle kaum. Das Sonnenlicht kann nichts oder nur sehr wenig zersetzen, außerdem gelangt nichts ins Grundwasser. Das Verbrennen von PVC-Abfällen dagegen ist viel schädlicher für die Umwelt und problematischer. PVC verbrennt nie komplett und außerdem stark rußend.

Bei der Verbrennung von PVC-Abfällen werden hochgiftige Dioxine freigesetzt und ätzender
Chlorwasserstoff entsteht. Das Verbrennen ist daher nur in bestimmten Fabriken erlaubt, die besondere Bedingungen einhalten müssen. Ebenfalls schädlich sind die Weichmacher die sich im PVC befinden. Diese gelangen durch Speichel, Hautkontakt oder durch Lebensmittel in den menschlichen Organismus und wirken dort Krebserregend. Außerdem können sie Organe wie die Leber und die Nieren schädigen. Weich-PVC ist deshalb als Verpackungsart in der Lebensmittelindustrie und bei Kinderspielzeugen verboten.

Bei der Entsorgung von PVC-Abfällen müssen außerdem Schutzanzüge getragen werden, damit keinerlei Stoffe mit der Haut in Berührung kommen oder durch die Atemwege in die Lunge gelangen können. Trotz der vielen auftretenden Probleme, können PVC-Abfälle recycelt werden. Etwa 70 Prozent aller PVC-Abfälle werden wieder verwendet. Aus ihnen wird neuer, hochwertiger Kunststoff hergestellt. Der eigentliche Abfall kann somit relativ gering gehalten werden.
Ich möchte PVC Abfälle entsorgen