Allgemeine Merkmale der Abfallart Tapete

Tapete
Abfall Kategorie:
Mischabfall
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
ungefährlich
Abfallschlüssel:
17 09 04
Abfall - Suchwörter:
Tapete, Tapeten, Tapete entsorgen, Entsorgung Tapeten
ähnliche Abfälle:


Entsorgung:
Wo kann man Tapete entsorgen?
Wie entsorgen:
Wie kann man Tapete entsorgen?


Links zur Entsorgung:

Tapete

Nicht umsonst spricht man bei einer Veränderung der Lebenssituation von einem Tapetenwechsel. Denn nichts ist leichter als das, einfach mal ein wenig Farbe in die eigenen vier Wände bringen und schon sieht alles anders aus.
Wenn man erst einmal die Tapeten von der Wand entfernt hat, steht man allerdings vor einem meist recht beachtlichen Berg von Papier. Diesen nun aber in die Papiertonne zu entsorgen, wäre auf Grund der verwendeten Kleister nicht richtig. Erste Wahl sollte also der Restmüll sein.

Wer wert auf eine umweltfreundliche Tapete legt, der entscheidet sich für Raufasertapeten mit dem „Blauen Umweltengel“. In diesem Fall besteht die Tapete aus mindestens 80 Prozent Recyclingstoffen und enthält kein PVC, was bei der Tapetenherstellung sehr umweltbelastend ist. Reine PVC-Tapeten sind demnach die umweltschädlichsten Wandverschönerungen. Strukturvinyl-Tapeten und Papierpräge-Tapeten sind auf Grund der Oberflächenbehandlung chlorbelastet, weshalb man im besten Fall darauf verzichten sollte.

Sind die Kapazitäten der eigenen schwarzen Tonne erschöpft, kann man die Tapetenreste zur Müllverbrennung oder zum Recyclinghof bringen. Hierbei fällt allerdings eine Gebühr an, die es zu bezahlen gilt. Derselbe Betrag würde allerdings auch bei der Beorderung einer oder zwei zusätzlichen Restmülltonnen anfallen und ist somit unumgehbar; außer natürlich, man hat freundliche Nachbarn, die es erlauben, dass man seinen Tapetenmüll in ihre Müllbehältnisse aufteilen kann.
Ich möchte Tapete entsorgen