Allgemeine Merkmale der Abfallart Textilien

Textilien
Abfall Kategorie:
Altkleider
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
ungefährlich
Abfallschlüssel:
19 12 08
Abfall - Suchwörter:
Textilie, Textilien, Entsorgung Textilien, Textilie entsorgen, Kleider, Kleidung, alte Kleider, kaputte Kleidung
ähnliche Abfälle:


Entsorgung:
Wo kann man Textilien entsorgen?
Wie entsorgen:
Wie kann man Textilien entsorgen?


Links zur Entsorgung:

Textilien

Pullover, Jeans, T-Shirts, Tops, Sweatshirts… Kleidung besitzt ein Mensch der westlichen Welt mehr als genug. Wir können uns auf dem schier unerschöpflichen Markt nicht nur zwischen allen Farben des Regenbogens, verschiedenen Schnitten und unterschiedlichen Macharten unterscheiden, sondern auch zwischen diversen Materialien.

Grob unterschieden wird in Kunst- und Naturfasern. Beide Richtungen haben Vor- und Nachteile, die persönliche Präferenz geht auch stark nach dem Nutzen der Kleidung. Was nützt ein kühlendes Leinenhemd im Winter, ist eine Seidenhose für Gartenarbeit geeignet?
Zu den beliebtesten Naturfasern neben eben aufgeführten zählt noch Wolle von Schaf, Ziege oder Kaninchen und die wohl am meisten benutzte Faser überhaupt: die Baumwolle. Viskose wird ursprünglich aus pflanzlicher Zellulose gewonnen, die chemisch aufgelöst wird und in regenerierter Form zum Beispiel für Mikrofaserprodukte verwendet wird.

Ebenselbige sind noch feiner als die feinste Naturfaser Seide, was den Tragekomfort verbessert.

Kunstfasern sind im Gegensatz zu gängigen Naturfasern unendlich und ermöglichen somit eine leichtere Verarbeitung. Am bekanntesten sind Polyesther, Polyamid (auch bekannt als Nylon), Polyacryl und Elasthan, welches für eine bessere Elastizität in viele Kleidungsstücke eingewoben wird.

Alte Kleidung, egal aus welchem Material, kann problemlos in die Altkleidersammlung gegeben werden. Wer sich noch ein wenig Auszahlung erhofft, kann auch ein Second-Hand-Geschäft oder einen Flohmarkt aufsuchen.
Ich möchte Textilien entsorgen