Allgemeine Merkmale der Abfallart Türen

Türen
Abfall Kategorie:
Holz A IV
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
ungefährlich
Abfallschlüssel:
17 02 01
Abfall - Suchwörter:
Tür, Türen, alte Tür, kaputte Tür, Türrahmen, Türteile, Tür entsorgen, Entsorgung Türen, Teile Tür
ähnliche Abfälle:


Entsorgung:
Wo kann man Türen entsorgen?
Wie entsorgen:
Wie kann man Türen entsorgen?


Links zur Entsorgung:

Türen

Von Zeit zu Zeit wird wohl jedes Haus und jede Wohnung renoviert. Dabei entsteht nicht nur Bauschutt, sondern es werden häufig ebenfalls auch die Türen erneuert. Zwar bestehen Türen in der Regel zum größten Teil aus Holz und der Türgriff aus Metall, aber nur selten sind diese Türen auch wirklich unbehandelt. Oftmals wurden sie mit Farbe oder Lack im Nachhinein vom Eigentümer angestrichen. Doch auch vom Hersteller her sind diese Türen bereits mit speziellen Lasuren vorbehandelt. Aus diesem Grund fallen Türen unter den überwachungsbedürftigen Abfall und zählen damit zum gefährlichen Abfall.

Dem entsprechend sind sie nicht umweltschonend und dürfen keinesfalls verbrannt werden. Eine Möglichkeit besteht darin diese Abfälle in Form von Türen mit auf den Sperrmüll zu geben. Türen muss dann mit angegeben werden und werden von der Sperrmüllfirma gesondert entsorgt. Zudem kommt es nicht selten vor, dass in die Türen Fenster in Form von Glas oder Kunststoff eingearbeitet werden. In einem solchen Fall fallen somit ebenfalls Kunststoff oder Glas als Abfall, der entsorgt werden muss, an.

Doch es gibt auch Türen, die aus einem ganz anderen Material gefertigt sind. So zum Beispiel Stahl-Türen oder auch Kunststoff-Türen, beispielsweise Haustüren. Auch diese Art der Türen können zum Einen mit zum Sperrmüll gegeben werden, zum anderen ist es aber auch möglich, dass diese auf einem Werkstoffhof beziehungsweise Recyclinghof abgegeben werden.
Ich möchte Türen entsorgen