Allgemeine Merkmale der Abfallart Altpapier

Altpapier
Abfall Kategorie:
Papier
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
ungefährlich
Abfallschlüssel:
20 01 01
Abfall - Suchwörter:
Alt Papier, Altpapier, altes Papier, Altpapier entsorgen, Entsorgung Altpapier, Papier alt, gebrauchtes Papier, Papier Abfall, Kartons Papier Pappe

Altpapier

Unter dem Begriff Altpapier werden alle Arten von Papier, Pappe und Kartons zusammengefasst, die nach dem Gebrauch in privaten Haushalten sowie in öffentlichen oder gewerblichen Einrichtungen erfassbar anfallen. Es besteht aus den Faserstoffen sowie Wasser, Füll- und Hilfsstoffen. Bei den Faserstoffen unterscheidet man zudem Primärfasern, die durch chemische oder mechanische Verfahren direkt aus Holz gewonnen werden, und den Sekundärfasern, die als Ersatz für die Primärfasern aus Altpapier gewonnen wurden. Als Hilfs- und Füllstoffe kommen Kaolin, Leim, Kreide, Farbstoffe sowie Pigmente bei der Papierfertigung zum Einsatz.

Kaolin, auch unter dem Namen Porzellanerde oder weiße Tonerde bekannt, ist wie auch die Kreide ein mineralhaltiges Gestein. Leim sowie Farbstoffe lassen sich als Chemikalien bezeichnen, aber auch die Beigabe von Kunststoffen ist hier möglich. Etwaige Pigmente, die ebenfalls der Farbgebung dienen, enthalten häufig Metalle.

Durch die Verwendung der Zusatz- und Hilfsstoffe lassen sich die Eigenschaften des Papiers in Bezug auf die Festigkeit, Bedruckbarkeit, den Weißheitsgrad sowie die Opazität beeinflussen. Weitere sogenannte Störstoffe, die im Altpapier enthalten sein können sind Glas, Textilien, Steine oder Metall der Heftklammern beispielsweise.

Als Abfallsorten können, neben dem Papier selbst, also Chemikalien, Kunststoffe, organische Stoffe in Form von Textilien oder Mineralien und Gesteinen sowie Metalle und auch Glas anfallen.
Ich möchte Altpapier entsorgen