Allgemeine Merkmale der Abfallart Kabel

Kabel
Abfall Kategorie:
Altmetall
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
ungefährlich
Abfallschlüssel:
17 04 11
Abfall - Suchwörter:
ähnliche Abfälle:


Entsorgung:
Wo kann man Kabel entsorgen?
Wie entsorgen:
Wie kann man Kabel entsorgen?


Links zur Entsorgung:

Kabel

Um die einzelnen Abfallprodukte eines Kabels festlegen zu können, muss der Begriff Kabel erst einmal definiert werden. Ein Kabel besteht entweder aus einem oder mehreren Drähten oder optischen Leitern, die mit einer Ummantelung versehen werden, damit eine Einheit entsteht. Ein Kabel wird benötigt, um ein Gerät entweder an das Stromnetz anzuschließen oder um zwei Geräte miteinander zu verbinden, damit diese zusammen kommunizieren können.
Hieraus wird ersichtlich, dass ein Kabel nicht nur aus den ummantelten Drähten besteht, sondern zusätzlich an zwei Seiten noch Anschlussmöglichkeiten an ein Gerät oder die Steckdose besitzen muss. Diese Anschlüsse werden in der Regel aus Plastik oder Kunststoff gefertigt und dessen Innenleben besteht zumeist aus Metall. Die Oberschicht eines Kabels besteht regulär aus Gummi.

Nun zurück zu den Drähten oder optischen Leitern eines Kabels. Die Drähte, die für eine elektrische Übertragung sorgen müssen, bestehen fast immer aus Kupfer und sobald eine optische Übertragungsform von Nöten ist, wird Glasfaser verwendet.


Die Abfallprodukte, die bei der Entsorgung eines Kabels anfallen, können demnach wie folgt definiert werden:

Kupfer
Aluminium
Metalllegierungen
Glasfaser
Lichtleitkabel
Papier, das mit Wachs oder Öl getränkt wurde
PVC (Polyvinylchloride)
PE (Polyethylene)
Teflon (PTFE)
Polyamid
Nylon
Stahl (wird in Form von Stahlblech oder Stahldrahtgeflecht in der Schifffahrt verwendet)
Ich möchte Kabel entsorgen