Allgemeine Merkmale der Abfallart Leiterplatten

Leiterplatten
Abfall Kategorie:
Elektroschrott
Zustand:
fest
Wirkungsgrad:
ungefährlich
Abfallschlüssel:
17 04 05
Abfall - Suchwörter:
ähnliche Abfälle:


Entsorgung:
Wo kann man Leiterplatten entsorgen?
Wie entsorgen:
Wie kann man Leiterplatten entsorgen?


Links zur Entsorgung:

Leiterplatten

Eine Leiterplatte wird in elektrische Geräte eingebaut und dient dazu, die nötigen elektrischen Bauteile darauf aufzunehmen. Diese Bauteile werden in der Regel auf die Platte aufgelötet. Die Platte selber besteht aus einem isolierenden Material, das in der Regel eine Kupferlegierung erhält, da Kupfer extreme elektrische Leitfähigkeiten besitzt. Dem zu folge besteht die Leiterplatte meistens aus einer Kunststoffart, das mit Kupfer ummantelt wird.

Neben dem Kunststoff können aber diverse andere Materialien in Frage kommen:

Pertinax (Phenolharz mit Papierfasern)
Glasfasermatten mit Epoxidharz getränkt
Teflon
Aluminium
Keramik
Polyesterfolie
Glas

Um nun die elektrischen Bauteile auf die Leiterplatte löten zu können, muss Zinn verwendet werden. Größere Bauteile werden auch gerne mit einem Kabelbinder festgezurrt oder per Schrauben festgeschraubt. Auch das Verkleben von Bauteilen kann angewandt werden.

Demnach kommen beim Abfallprodukt Leiterplatten noch die nachstehenden Abfallarten in Frage:

Zinn
Plastik
Metall
Kleber

Die aufgesetzten Komponenten können ebenfalls aus verschiedenen Materialien bestehen, üblich sind z.B. Metall und Kunststoff, die für eine Isolierung anschließend mit Gummi ummantelt werden.

Die elektrischen Bauteile müssen zudem in den meisten Fällen miteinander verbunden werden.

Hier kommen elektrische Kabel zum Zug, die aus den nachstehenden Stoffen produziert sind:

Kupfer
Kunststoff
Gummi

Neuerdings werden die Anschlussstellen der elektrischen Bauteile mit Gold überzogen, das ebenfalls für eine gute elektrische Leitfähigkeit steht.
Ich möchte Leiterplatten entsorgen